DEEN?
info

Dänemark Kultur



In der Gotik erfolgte die Übernahme des von Frankreich beeinflussten norddeutschen Backsteinbaus, z. B. der Dom in Arhus oder St. Knud in Odense. Plastik errang dagegen erst in der Spätgotik unter Lübecker Einfluss Bedeutung (Schnitzaltäre). In der Renaissance waren Deutsche und Niederländer tätig (Stenhus in Alborg, Börse in Kopenhagen), im Barock seit Ende des 17. Jahrhunderts Franzosen und Deutsche; in dieser Zeit entstanden große Schlossanlagen (Kristianborg und Amalienborg) in Kopenhagen .
Amalienborg
(Bild Quelle: Wikipedia.de)

Erst mit dem Klassizismus Ende des 18. Jahrhunderts begann eine eigenständige dänische Kunst und Architektur. An der Wende zum 20. Jahrhundert verzeichnete man einen Rückgriff auf nationale Traditionen ; Beispiele hierfür sind die kirchlichen Monumentalmalereien von J. Skovgaard oder die Grundtvig-Kirche von P. von Jensen-Klint in Kopenhagen . In der Gegenwart beobachtet man ein einflussreiches Kunsthandwerk (Möbel, Metallarbeiten) sowie beispielhafte Wohnbauten.




Dänische Film

In der Epoche des Stummfilms war Dänemarks Filmproduktion nach Deutschland und Frankreich bedeutend in Europa. Seit dem Aufkommen des Tonfilms verzeichnete die gesamte europäische Filmproduktion einen starken Rückgang. Bekannte dänische Regisseure neuerer Zeit sind Bille August, Lasse Spang Olsen und Erik Balling (er produzierte die 'Olsenbande').

Abgesehen von Kinderfilmen werden ausländische Filme in Dänemark nicht synchronisiert, sondern mit Untertiteln ausgestrahlt.
Die Vielfalt der Gewässer und die verschiedenen Möglichkeiten, seiner Passion nachzugehen, sind in Dänemark so gut wie in kaum einem anderen Land.
Die Olsenbande
(Bild Quelle: Wikipedia)


Datenschutz | Impressum | Allgemeine Geschäftsbedingungen | Inhalt